Rezept: Monis Rotweinkuchen

Hallihallo, heute haben wir ein Kuchenrezept für euch, das Moni bestimmt schon tausend Mal gebacken hat, wahrscheinlich sogar noch öfter – einen Rotweinkuchen. Das Rezept ist also mehr als erprobt und eignet sich super für Zwischendurch. Es geht schnell und ist unkompliziert. Außerdem bleibt nach dem Backen etwas Rotwein zum Probieren übrig 😉

Rezept: Fränkische Buttercremetorte

Hallo liebe Backwütige! Für die fränkische Buttercremetorte nach Opa Karl benötigt man einen hohen Tortenboden (Biskuit oder Bamberger Tortenboden mit sieben Eiern) 1 Flasche fränkischen Bacchus 2 Päckchen Vanillepuddingpulver mit Vollmilch und Zucker nach Anleitung zubereitet 500 g weiche Butter 100 g Puderzucker 2 EL Kakao (kein Getränkepulver mit Zucker!) 1 Glas säuerliches Gelee (vorzugsweise…

Rezept: Brennesselgemüse

Hallo allerseits! Heute haben wir ein Rezept für euch, für das wir hauptsächlich eine Zutat benötigen, die praktischerweise zuhauf im Garten wächst: Brennessel. Aus Brennesselblättern kann man super Tee kochen, oder eben auch aus den zarteren Blättern ein Gemüse, das ähnlich wie Spinat schmeckt, zubereiten.

Rezept: Spootzn – Mehlklöße

Ja, ja, wenn die Franken einen auf Schwaben machen^^ Dann kommen „Spootzn“ raus, auch Mehlklöße genannt. Diese sind eine einfache Beilage, bei der gleich noch ein altes Brötchen (ich würde ja „Semmel“ sagen, aber …) verwertet wird. Genau wie Spätzle sind auch die Spootzn unförmige Gebilde aus Teig, allerdings – und das unterscheidet sie von…

Rezept: Fränkischer Sauerbraten

Guten Tag an alle Leser! Heute haben wir ein Rezept für Sauerbraten für euch, wie wir ihn in Franken zubereiten. Die Marinierzeit des Fleisches beträgt mindestens 2-3 Tage. Das sollte man bei der Zubereitung vorher mit einplanen. 🙂

Rezept: Bamberger Tortenboden mit sieben Eiern (kein Biskuit)

Grüß Gott, meistens, wenn man nach einem Rezept für einen Tortenboden sucht, findet man Biskuitrezepte. Es geht aber auch anders! Mein Opa war Bäcker und hat immer seinen „Tortenboden mit sieben Eiern“ gebacken. Das Besondere an diesem Rezept ist, dass man die Eier nicht trennen muss. Und dennoch geht der Teig super auf und wird…

Rezept: Rindfleisch mit Kren und Zwiebeln

Willkommen auf unserem Blog! Heute haben wir ein Rezept für ein typisch fränkisches Gericht für euch: Rindfleisch mit Kren und Zwiebeln. Die Hauptzutaten finden sich auch alle bereits im Titel. 🙂 Den Kren (Meerrettich) kann man relativ einfach frisch selbst machen, wie in unserem Krenrezept beschrieben; alternativ, wenn gerade keine Krensaison ist, geht auch fränkischer…

Unboxing Leupoldt Lebkuchen

Hallihallo, nachdem wir neulich schon eine Ladung Lebkuchen aus Mittelfranken geordert hatten, haben wir nun noch bei einer Lebkuchen-Manufaktur aus Oberfranken zugeschlagen – bei Leupoldt. Ihr kennt die Firma vielleicht von ihren Soßenlebkuchen… Unsere Ausbeute seht ihr hier:

Rezept: Kren/Meerrettich als Beilage selber machen

Hallo lieber Leser, heute haben wir ein Rezept für euch, dessen Zubereitung in Zeiten von Supermärkten wohl nicht mehr oft durchgeführt wird. Trotzdem ist es eigentlich gar nicht schwer, Kren bzw. Meerrettich selber zu machen anstatt ihn aus dem Glas zu löffeln. Außerdem kann man beim Selbermachen selbst bestimmen, wie scharf das Ganze am Ende…

Rezept: Blaukraut selbst gemacht

Hallihallo und schönen guten Tag! Blaukraut als Beilage passt zu vielen Gerichten, traditionell wird es eher zu dunklem, kräftigem Fleisch gereicht, wie zum Beispiel Wild oder Rind. Wir haben es neulich zu Sauerbraten (aus Rindfleisch) gegessen – und selbst gemacht schmeckt es halt wirklich am besten 🙂 Wie’s geht? Das erfahrt ihr, wenn ihr weiterlest^^

Rezept: Eingeschnittene Klöße

Hallihallöchen, wie bei unserem Rezept für Kartoffelknödel schon geschrieben, kann man übrig gebliebene Klöße am nächsten Tag auf ganz einfache Weise wieder auftischen, und zwar als sogenannte „eingeschnittene Klöße“, auf fränkisch „eigschniedna Klöß“ 😉 Hier gibt’s die Kurzanleitung dazu nun mit Bildern: